Psychologisches und Pdagogisches Zentrum

Rechentraining mit Montessori Material

Mag. Karin Brünner

Mathematisches Denken
Das Erlernen eines differenzierten mathematischen Denkens ist ein sehr individueller Prozess, der im Allgemeinen ohne Auffälligkeiten, jedoch in unterschiedlichem Maße voranschreitet.

Jedoch gibt es Kinder, die unzureichend oder fehlerhaft mathematische Gedanken, Vorstellungen, Strategien bilden und dadurch Rechenschwächen, -störungen oder eine Dyskalkulie entwickeln.

Bei guter oder durchschnittlicher Intelligenz nehmen Menschen mit Dyskalkulie ihre Umwelt differenziert anders wahr. Die Aufmerksamkeit lässt nach, wenn sie auf Symbole wie Buchstaben oder Zahlen treffen, da sie anders empfunden werden, als dies bei anderen Menschen der Fall ist. Dadurch ergeben sich Schwierigkeiten beim Erlernen des Rechnens.

Um Kinder mit Rechenproblemen optimal und zielgerichtet zu fördern, ist es wichtig, ein individuelles Förderkonzept - auf der Basis einer sorgfältigen Analyse der Ursachen und Ausprägungen - zu entwickeln.

Rechentraining
In  einer vorbereiteten Umgebung, die den individuellen Bedürfnissen angepasst wird, lassen sich mathematische Gedanken, Vorstellungen und Strategien bilden und dadurch Rechenschwächen und -störungen verhindern.

Erfolgserlebnisse geben Sicherheit und die Bereitschaft,
sich an neue Herausforderungen zu wagen- unterstützt durch Gleichgesinnte.
Dadurch entwickelt sich intrinsische Motivation.

Spielerisch werden in einer ungezwungenen,
nicht beurteilenden Atmosphäre
neue Erkenntnisse angewandt und geübt.

Mathematerial

 

 





Letzte Änderung:
26.11.2018, 19:08